Basische Rezepte,  Rezepte,  Suppen

Kürbiscremesuppe

Grundsätzlich bevorzuge ich ja eigentlich die wärmeren Temperaturen, aber kulinarisch ist der Herbst einfach meine liebste Jahreszeit. Denn mit dem Herbstbeginn startet bei mir auch meist wieder die Suppensaison. Kürbiscremesuppe gehört zu meinen absoluten Lieblingssuppen und ich freu mich immer schon riesig, wenn ich dann endlich den ersten Kürbis sehe.

Heute zeige ich euch, wie ich meine Kürbiscremesuppe zubereite. Das Rezept ist nicht nur richtig lecker und gesund, sondern eignet sich auch hervorragend in der basischen Ernährung.

Ich hoffe, sie schmeckt euch auch so!

 

Kürbiscremesuppe

Zutaten

  • 1 Stück Ingwer (ca. 2cm)
  • 1 Zwiebel (ca. 60-80g)
  • 15 g Kokosöl
  • 450 g Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 150 g Kartoffel
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • etwas Pfeffer
  • 450 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühepaste
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 schwachen TL Salz
  • 1 Prise Muskatnuss

Anleitungen

  1. Ingwer und Zwiebel schälen und klein schneiden. In einem Topf mit Kokosöl kurz anrösten. 

  2. Die Gewürze (Paprika, Kurkuma, Pfeffer) ebenfalls mit in den Topf zum Anrösten geben.

  3. Kürbis und Kartoffel schälen und klein schneiden. Kurz mit im Topf anrösten lassen und anschließend mit dem Wasser ablöschen - Röstaromen vom Boden lösen. Gemüsebrühepaste und Kokosmilch mit dazu geben und alles köcheln lassen, bis der Kürbis und die Kartoffeln gar sind. Je nach Größe der Stücke dauert das zwischen 15 und 25 Minuten.

  4. Wenn Kürbis und Kartoffel gar sind, die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren und anschließend noch mit Salz und Muskatnuss verfeinern.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner