Nahrungsmittel bei Erkältungen

Nahrungsmittel bei Erkältungen

16. Oktober 2018 Aus Von Ricarda

Der Herbst ist nicht nur eine unheimlich schöne Jahreszeit, sie ist auch die Schnupfen- und Erkältungszeit schlechthin. Passend zur Jahreszeit stelle ich euch heute Lebensmittel vor, die die Ausheilung einer Erkältung unterstützen können bzw. vorbeugend wirken.

Ananas ist reich an Vitamin C und somit entzündungshemmend. Der Strunk enthält konzentriertes Bromelain, das bei Halsschmerzen und vorstopften Nebenhöhlen hilft. Ananassaft hilft ebenfalls gegen Halsschmerzen und wirkt außerdem noch fiebersenkend und schleimlösend.

Datteln sind als Aufguss, Sud, Sirup oder Paste ein altes Heilmittel gegen Erkältungen und Halsschmerzen. Sie stärken das Immunsystem und liefern weiters noch viel Kalium, komplexe Kohlenhydrate und viele weitere wichtige Nährstoffe.

Dunkle Schokolade mit einem Kakaoanteil von min. 70%, ohne Zucker und ungesunde Zusatzstoffe enthält viele Antioxidantien, die das Immunsystem stärken. Außerdem wirkt der Stoff Theobromin in der dunklen Schokolade auch gegen Husten.

Honig hilft gut gegen Atemwegsinfektionen und unterdrückt den Hustenreiz. Besonders der Manuka-Honig ist wegen seiner antibakteriellen Wirkung empfehlenswert gegen Erkältungen.

Ingwer (und Kurkuma) enthält entzündungshemmende Öle, die wirkungsvoll bei Grippe, Erkältungen und Kopfschmerzen helfen.

Kardamon enthält das ätherische Öl Cineol, das schleimlösend wirkt und sich positiv auf Bronchitis und Erkältungen auswirkt.

Kiwis und Mangos haben einen hohen Gehalt an Vitamin C und sind somit entzündungshemmend, stärken das Immunsystem und helfen gegen Erkältung und Grippe.

Sternanis beschleunigt die Genesung nach Virusinfektionen und ist sehr wirksam gegen Grippeviren.

Thymian wirkt schleimlösend und wird traditionell bei Erkältungsbeschwerden eingesetzt. Thymiantee hilft bei Halsschmerzen.

Unsere Ernährung ist ein wertvoller Begleiter in der Grippe- und Erkältungszeit und kann auf natürliche Weise unser Immunsystem stärken.

Quelle*

  • “Powerfood – Ernährungsguide und Kochbuch”

*Werbung, selbst gekauft